«Spange No»: Der Protestmarsch in Bildern

Mindestens 1000 Personen protestierten am Samstag gegen den geplanten Autobahnzubringer Spange Nord. Dieser soll durch die Quartiere Maihof und Fluhmatt führen.

Bilder: Philipp Schmidli
Drucken
Teilen
Das Transparent der Gegenbewegung ist mittlerweile in der ganzen Stadt Luzern bekannt.
Auch diese drei Knirpse trotzten dem Wetter um bei der Demo dabei zu sein.
Der Protestmarsch führe durch die Luzerner Altstadt.
Vor rund einem Jahr formierten sich die Anwohner gegen das Projekt.
Zahlreiche Personen schlossen sich spontan dem Protestzug an.
Das Wetter machte derweil nur bedingt mit.
Davon liesen sich die Teilnehmer jedoch nicht beeindrucken.
Was als Stadtzentrum definiert wird, ist einer von vielen Disskussionpunkten um die Spange Nord.
Ist das Projekt tatsächlich schon gestorben?
Der Protestmarsch führte zum Nationalquai.
Dort sprach auch Regierungsratskandidatin Korintha Bärtsch (Grüne) zu den Teilnehmern.
Neben Korintha Bärtsch gehörte auch der SP-Kantonsrat Marcel Budmiger zu den Sprechern.
Die Meinung der Gegner ist klar.
...Und er machte auch noch seine Aufwartung.