BILDUNG: Jeder fünfte Lehrer ohne adäquates Diplom

Im Kanton Luzern unterrichten 1488 Lehrer ohne passende Ausbildung. Die Lösung der Regierung: Kleinere Klassen.

Drucken
Teilen
Schuler der Basisstufe Utenberg in Luzern beim Unterricht. (Manuela Jans/Neue LZ)

Schuler der Basisstufe Utenberg in Luzern beim Unterricht. (Manuela Jans/Neue LZ)

Im Kanton Luzern unterrichten 1488 Lehrer ohne ausreichende Ausbildung – das ist jeder fünfte. Das zeigt die Antwort der Regierung auf einen Vorstoss. Besonders gross ist das Problem bei Lehrpersonen von integrativer Förderung und Kleinklassen: Hier bringen 61 Prozent oder 377 Lehrpersonen die nötige Ausbildung nicht oder noch nicht mit.

Das Problem ist oft, dass die Schulen schlicht keine ausgebildeten Lehrer finden. Deshalb will die Regierung die Arbeitsbedingungen der Lehrer verbessern, etwa durch weniger Stunden, kleinere Klassen oder Klassen-Assistenten. Allerdings könnte dies teuer werden: Eine Lektion Unterricht weniger für alle Volksschullehrer würde 10 bis 12 Millionen Franken kosten.

Luzia Mattmann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.