BLASMUSIK: Junge Talente laden zur Brass-Band-Gala

Traditionell bereitet der Luzerner Brass-Band-Nachwuchs an einem Lager an Ostern seine Galakonzerte vor. Der Fahrplan ist dabei sehr sportlich – das Resultat soll dennoch beeindrucken.

Urs-Ueli Schorno
Drucken
Teilen
Junge Musiker der Luzerner Jugend-Brass-Band proben während des Osterlagers in Sarnen. (Bild: Corinne Glanzmann (4. April 2018))

Junge Musiker der Luzerner Jugend-Brass-Band proben während des Osterlagers in Sarnen. (Bild: Corinne Glanzmann (4. April 2018))

Rund 100 junge, begnadete Musiker aus Luzern feilen seit Ostermontag in Sarnen daran, die besten Klänge aus ihren Instrumenten herauszuholen. Das Lager der Luzerner Jugend Brass Band (LJBB) unter dem Patronat der Brass Band Bürgermusik Luzern findet bereits zum 26. Mal statt.

Es richtet sich an talentierte Jungmusiker aus dem Kanton, welche das 25. Altersjahr noch nicht abgeschlossen haben. Sie erhalten Gelegenheit, mit internationalen Dirigenten und den besten ihres Jahrgangs zu üben. Als Dirigent wirkt etwa dieses Jahr der Niederländer Erik Janssen. Er begleitet die A-Band. Für die B-Band schwingt Gian Walker den Dirigentenstab. Er wurde als Jungdirigent 2012 zum «Rüüdige Lozärner» gewählt.

Zwischen Spass und Ehrgeiz

«Das Lager soll den Jungmusikern vor allem auch Spass und Motivation bringen», sagt Patrick Troxler, der als OK-Präsident der LJBB das Lager mitorganisiert. Doch auch Anstrengung und Ehrgeiz sind durchaus Teil des Programms. «Das Niveau ist sehr hoch», stellt Troxler fest. Und: «Es ist immer wieder erstaunlich, welche Fortschritte die Musiker in nur einer Woche machen.» Normalerweise würden sie in ihren Vereinen mehrere Monate Zeit haben, um sich auf Konzerte vorzubereiten, «Hier sind es nur wenige Tage». Um den sportlichen Fahrplan einzuhalten, erhalten die Musiker im Vorfeld die Noten, um sich auf das gemeinsame Spiel vorzubereiten. Dazu gehören dieses Jahr neben Klassikern für Brass Bands etwa auch Billy Joels «Leningrad» oder Mani Matters «Hemmige».

Den Abschluss und gleichzeitig die Krönung der Woche bilden die Galakonzerte am Wochenende. In der Sarner Aula Cher wird am Freitag, 6. April, der Gastgeberort in den Genuss der Premiere kommen. Am Samstag, 7. April, spielen beide Bands in Schwarzenberg in der Mehrzweckhalle. Beide Konzerte starten jeweils um 20 Uhr. Zum letzten Mal sind die jungen Talente für dieses Jahr dann am Sonntag, 8. April, im Zentrum InPuls in Hildisirieden zu hören – Konzertbeginn ist dann 18 Uhr. «Unsere Konzerte sind immer sehr gut besucht», sagt Troxler. «Bei den jungen Musikern springt der Funke sehr schnell auf das Publikum über», freut er sich auf die bevorstehenden Auftritte, zu denen es ebenso auf www.buergermusik.ch/ljbb noch weitere Details gibt.

Urs-Ueli Schorno

ursueli.schorno@luzernerzeitung.ch