BLATTEN/MALTERS: Schwere Kollision nach Sekundenschlaf

Am Montag ereignete sich auf der Lu­zernstrasse in Blatten bei Malters eine Frontalkollision zwischen zwei Autos. Eine 61-jährige Lenkerin war zuvor eingeschlafen.

Drucken
Teilen
Die beiden Fahrzeuge nach der Frontalkollision. (Bild Kapo Luzern)

Die beiden Fahrzeuge nach der Frontalkollision. (Bild Kapo Luzern)

Am Montag kurz nach 12 Uhr fuhr die Autolenkerin von Obernau kom­mend Richtung Malters. Laut Medienmit­teilung der Kantonspolizei Luzern schlief sie gemäss eigener Aussage am Steuer ein.

Der Wagen überquerte darauf die Strasse und prallte frontal in einen entgegenkommenden Personenwagen. Trotz Ausweichmanöver konnte der 23-jährige Lenker die Kollision nicht verhindern. Beim Unfall wurden die fehlbare Lenkerin mittelschwer, der andere Lenker schwer verletzt.

Die Strasse musste während rund einer Stunde im Bereich des Unfalls einspurig geführt werden. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt rund 15'000 Franken.

get