BLS-Bahn verärgert Kunden

Zugsausfälle und Verspätungen. Dies kommt bei der BLS in den vergangenen Wochen öfters vor. Die Kunden sind verärgert.

Drucken
Teilen
Die BLS-Bahn verärgert ihre Kunden. (Bild: Keystone)

Die BLS-Bahn verärgert ihre Kunden. (Bild: Keystone)

Neun ausgefallene Züge und noch mehr Verspätungen – das ist die Bilanz der Bern-Lötschberg-Simplon Bahn (BLS) seit Monatsbeginn. Die Zahlen beziehen sich auf den Streckenabschnitt zwischen Luzern und Bern, der durch das Entlebuch führt. Zahlreiche Kunden haben ihren Unmut über die Nummer zwei im Schweizer Bahngeschäft nun auf Facebook kundgetan. «Jeden Tag ist etwas anderes kaputt», schreibt etwa eine Nutzerin der Internetplattform.

«Strecke ist nicht ganz einfach»

Beim betroffenen Unternehmen weiss man von den Problemen auf dem rund 80 Kilometer langen Abschnitt zwischen Luzern und Bern. «Die Strecke ist für uns tatsächlich nicht ganz einfach», sagt BLS-Sprecher Michael Blum auf Anfrage. «So viele Zugausfälle entsprechen natürlich nicht unserem Qualitätsanspruch.» Die firmeneigenen Techniker würden auf Hochtouren an den bestehenden Problemen arbeiten.

Daniel Schriber

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der Zentralschweiz am Sonntag oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.