Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BLS: Bahnstrecke zwischen Willisau und Wolhusen wird gesperrt

Der Bahnverkehr zwischen Willisau und Wolhusen wird für drei Wochenenden gesperrt. In dieser Zeit nimmt die BLS erste Gleisarbeiten vor, die im Rahmen der Erneuerung des Bahnhofs Menznau notwendig sind.
Die Strecke zwischen Huttwil und Zell der BLS wird aufgrund Bauarbeiten zwischenzeitlich gesperrt. (Bild: PD)

Die Strecke zwischen Huttwil und Zell der BLS wird aufgrund Bauarbeiten zwischenzeitlich gesperrt. (Bild: PD)

Der Bahnverkehr auf der Strecke Langenthal–Wolhusen wird an drei Wochenenden unterbrochen. Am 10. und 11. März wird der Abschnitt zwischen Willisau und Wolhusen gesperrt. Weitere Sperrungen sind an den Wochenenden vom 24. und 25. März sowie 28. und 29. April vorgesehen.

Die hiervon betroffenen Züge S6 und S7 werden an den betroffenen Tagen durch Busse ersetzt, wie die Betreiberin BLS mitteilt.

Grund für die Sperrung sind erste Bauarbeiten an Gleisen, die im Rahmen des Umbaus des Bahnhofs Menznau erfolgen. Dieser wirdfür 32 Millionen Franken erneuert. Nach seiner Fertigstellung wird es möglich sein, dort zwei Züge gleichzeitig halten zu lassen. Die S61, die heute bis nach Schachen fährt, wird danach bis nach Willisau fahren können, schreibt die BLS in ihrer Mitteilung.

Auch werden dieses Jahr die Bahnhöfe Kleindietwil, Lotzwil und Rohrbach saniert. Mit längeren Streckensperrungen sei im Herbst 2019 zu rechnen, heisst es in der Mitteilung. Diese werden wiederum mit Bahnersatzbussen kompensiert werden.

pd/lur

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.