Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BLS: Keine Züge an luzern-bernischer Grenze

Die Bahnlinie Luzern - Langnau - Bern ist am kommenden Wochenende zwischen Langnau und Trubschachen gesperrt. Grund ist die Erneuerung eines Kanal-Durchlasses bei Bärau.
Zwischen Langnau und Trubschachen kommt es zu Behinderungen im Bahnverkehr. (Bild: Symobolbild Dominik Wunderli)

Zwischen Langnau und Trubschachen kommt es zu Behinderungen im Bahnverkehr. (Bild: Symobolbild Dominik Wunderli)

Am 3. und 4. Oktober ist die Bahnlinie Luzern-Bern zwischen Langnau und Trubschachen gesperrt. Anstelle der Regio-Express und S6-Züge verkehren Bahnersatzbusse.

SBB und BLS empfehlen den Reisenden laut Mitteilung vom Dienstag eine halbe Stunde mehr Reisezeit einzurechnen. Die Anschlusszüge könnten nicht in jedem Fall das Eintreffen der Busse abwarten, heisst es.

Der rund drei Meter breite Kanal-Durchlass unterquert kurz vor dem Bahnübergang Bäraustrasse die einspurige Bahnstrecke. Dieser wird abgebrochen und mit tonnenschweren Betonelementen neu erstellt. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf rund 550‘000 Franken.

Wegen der Montage ist zudem die Bäraustrasse von Freitagmittag, 2. Oktober, bis Montagmorgen, 5. Oktober im Bereich des Bahnübergangs Bäraustrasse nur einspurig befahrbar. Der Verkehr wird mit Lichtsignalen geregelt. Wartezeiten sind deshalb möglich.

sda/rem

Hinweis: Mehr Infos zum Baufahrplan auf www.bls.ch/verkehr

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.