«Bodum-Villa» an der Obergrundstrasse in Luzern droht einzustürzen

Das undichte Dach des Gebäudes an der Obergrundstrasse 99 in Luzern sollte mit Blachen abgedeckt werden. Die Suva stoppte die Arbeiten aus Sicherheitsgründen.

Hugo Bischof
Drucken
Teilen
Die Villa an der Obergrundstrasse 99 in Luzern am Freitagnachmittag. Vorne der Kran, mit dessen Hilfe das undichte Dach hätte abgedeckt werden sollen.

Die Villa an der Obergrundstrasse 99 in Luzern am Freitagnachmittag. Vorne der Kran, mit dessen Hilfe das undichte Dach hätte abgedeckt werden sollen.

Bild: PD

Das Gebäude an der Obergrundstrasse 99 in Luzern, bekannt geworden unter dem Namen «Bodum-Villa», ist offenbar in einem noch schlechteren Zustand als bisher vermutet. Abdichtungsarbeiten am Dach des Gebäudes mussten am Freitagnachmittag aus Sicherheitsgründen gestoppt werden. Das teilte die neue Eigentümerin des Gebäudes, die Firma Romano & Christen, am Freitag mit.

Dachdecker waren am Freitag im Auftrag von Romano & Christen daran, das Gebäudedach per Kran mit Blachen abzudecken und dicht zu machen. Kurz vor Fertigstellung des Auftrages wurden die Dachdecker gemäss Mitteilung von Romano & Christen durch einen Mitarbeiter der Suva mit einer Verfügung gestoppt, denn die Villa drohe in sich zusammenzustürzen. Es sei zu gefährlich, dieses Haus so zu sichern.

Die Firma Romano Romano & Christen hat die beiden Villen an der Obergrundstrasse 99 und 101 in Luzern vor rund drei Wochen vom früheren Besitzer Jørgen Bodum erworben. Für die Villa an der Obergrundstrasse 101 besteht eine rechtsgültige Bewilligung für einen Umbau mit Sanierung. Wie es mit der Nachbarvilla weitergeht, ist noch nicht klar. Der frühere Eigentümer Jørgen Bodum wollte sie abreissen und durch einen Neubau ersetzen.

Mehr zum Thema