Brand einer Scheune in Oberkirch

Am Dienstagabend kam es in einer Scheune in Oberkirch zu einem Heustockbrand. Dieser konnte durch Privatpersonen und die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Vier Personen erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden ist gering.

Drucken
Teilen

Am Dienstag, 11. September 2012, kurz nach 17.45 Uhr wurde der Luzerner Polizei ein Brand eines Heustocks einer Scheune in Oberkirch gemeldet. Bis zum Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde der Brand durch Privatpersonen eingedämmt, bevor er durch die Feuerwehr ganz gelöscht werden konnte. Vier Privatpersonen verletzten sich dabei leicht. Zwei Personen wurden durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Spital gefahren. Zwei weitere Personen wurden vor Ort behandelt.

Die Brandursache ist auf eine Halogenlampe zurückzuführen, welche durch die Abstrahlungswärme umliegendes Heu entzündete. Der genaue Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Dieser dürfte jedoch gering sein. Im Einsatz standen 70 Eingeteilte der Feuerwehren der Region Sursee und Michelsamt.

pd/shä