BRAND: Feuer verwüstet Wohnung in Dagmersellen

In einem Mehrfamilienhaus in Dagmer­sellen ist ein Feuer ausgebrochen. Eine Person musste ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Chris Iseli/Neue LZ)

(Symbolbild Chris Iseli/Neue LZ)

Am Samstagmorgen brannte in Dagmersellen eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Eine Person wurde dabei leicht verletzt und wegen einer Rauchvergiftung kurzzeitig hospitalisiert. Wie die Kantonspolizei Luzern in einer Mitteilung schreibt, entstand erheblicher Sachschaden am Gebäude.

Die Wehrdienste von Hürntal und Altishofen-Nebikon waren mit rund 75 Angehörigen im Einsatz und konnten den Brand rasch eingrenzen und im Verlauf des Morgens löschen. Der Verkehr musste lokal umgeleitet und die Strasse Dagmersellen – Luzern bis gegen 14 Uhr gesperrt werden.

Die Brandursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

sab