Brand: Frau verletzt, Wohnung zerstört

In Kriens ist ein Wohnzimmer in Flammen aufgegangen. Die Mieterin wurde verletzt. Die Wohnung wurde stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar.

Drucken
Teilen
Das zerstörte Wohnzimmer. (Bild: Kantonspolizei Luzern)

Das zerstörte Wohnzimmer. (Bild: Kantonspolizei Luzern)

In einem Krienser Mehrfamilienhaus hat's gebrannt. Dabei wurde eine Frau verletzt. Sie konnte sich selbständig aus der brennenden Wohnung entfernen und ins Treppenhaus begeben. Dort wurde sie von Nachbarn betreut. Durch den Rettungsdienst 144 wurde sie mit leichten bis mittelschweren Verletzungen in das Kantonsspital eingeliefert. Die Art der Verletzungen ist zurzeit nicht bekannt. Dies schreibt die Luzerner Polizei.

Der Brand wurde der Polizei um 8.09 Uhr gemeldet. «Beim Eintreffen der Feuerwehr Kriens konnte im Wohnzimmer ein offener Brand mit Rauchentwicklung festgestellt werden», heisst es in der Mitteilung der Luzerner Polizei. Die Feuerwehr war mit 40 Leuten vor Ort und hatte den Brand schnell gelöscht, wie es weiter heisst. Die Wohnung erlitt erheblichen Brand- und Rauchschaden und ist dadurch unbewohnbar.

Die Brandursache ist noch nicht klar. Sie wird von Spezialisten der Brandermittlung der Luzerner Polizei ermittelt.

pd/sab