BRAND: Wegen Zigarette: Rauch in Luzerner Kleidergeschäft

Im Kleidergeschäft C&A am Kapellplatz in Luzern ist am Freitag nach Mittag Rauch aufgetreten. Grund war ein Glutnest in einem Lüftungskanal. Verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr im Einsatz auf dem Kapellplatz. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Die Feuerwehr im Einsatz auf dem Kapellplatz. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Abklärungen vor Ort hätten ergeben, dass eine unbekannte Person eine glühende Zigarette in einen Lüftungsschacht des Gebäudes geworfen habe, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Dies habe dann zu einer Rauchentwicklung geführt.

Nach Angaben der städtischen Feuerwehr zog es den Rauch in das Untergeschoss des Gebäudes, wo dann Brandalarm ausgelöst wurde. Die Feuerwehr rückte mit rund 25 Personen aus.

Effektiv zum Einsatz kamen rund zehn Personen. Sie löschten das Glutnest und lüfteten das Gebäude. Ein offenes Feuer habe es nicht gegeben, sagte Dienstoffizier Raymond Cattaneo auf Anfrage.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurden die Kunden und die Angestellten vorsorglich evakuiert. Verletzt wurde niemand. (sda)