BRAND: Zwei Hausbewohner nach Brand in Schötz ins Spital gebracht

In einem Haus in Schötz LU hat sich in der Nacht auf Samstag dichter Rauch aus einem Heizungsraum im Gebäude ausgebreitet. Die beiden Bewohner flüchteten auf eine Terrasse. Sie wurden in ein Spital gebracht.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr Schötz im Einsatz in der Nacht auf Sonntag. (Bild: feuerwehr-schoetz.ch (21. Januar 2017))

Die Feuerwehr Schötz im Einsatz in der Nacht auf Sonntag. (Bild: feuerwehr-schoetz.ch (21. Januar 2017))

Wie die Feuerwehr Schötz mitteilte, breitete sich der Qualm gegen 4.40 Uhr vom Heizungsraum im ganzen Gebäude aus. Die Bewohner konnten angesichts des Rauchs nicht über die Innentreppe flüchten. Sie brachten sich auf einer Terrasse im Obergeschoss in Sicherheit. Sie wurden mit Ambulanzen zur Überwachung in ein Spital gebracht.

Die Feuerwehr rückte mit Atemschutztrupps an. Mit Lüftern wurde das Haus schliesslich vom Rauch befreit. Die Brandursache ist unklar. Im Einsatz standen Feuerwehrleute aus Schötz, Ebersecken, Wauwil-Egolzwil und Willisau-Gettnau. (sda)