Brandschutz: «UG» stellte Betrieb ein

Drucken
Teilen

Die Betreiber des Neubads sind nicht die Ersten, die Probleme mit den Brandschutzbestimmungen bekunden. Vor acht Jahren machte die UG-Bar an der Winkelriedstrasse in Luzern dicht, nachdem die kantonale Feuerpolizei bei einer routinemässigen Kontrolle «gravierende Sicherheitsdefizite» festgestellt hatte. Zwar verfügte das «UG» über einen Haupt- und einen Notausgang. Dies genügte jedoch den Anforderungen der Feuerpolizei nicht.

Eine alte Bewilligung beschränkte die maximale Anzahl der Besucher im «UG» auf 99 Personen. Diese Bestimmungen verschärften die Behörden auf maximal 50 Personen – was der eingemietete Wirt als zu wenig lukrativ erachtete. (zar)