BRANDURSACHE: 6-Jähriger entfacht Scheunenbrand in Hasle

Am Dienstag brannte in Hasle eine Scheune vollständig aus. Etwa 30 Schweine sind dabei verendet. Die Ursache: Ein zeuselnder Bub.

Drucken
Teilen
Die Scheune brannte bis auf die Grundmauern nieder. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Die Scheune brannte bis auf die Grundmauern nieder. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Das Feuer wurde von einem 6-Jährigen verursacht, der seine Ferien auf dem Bauernhof verbrachte. Das Kind entzündete ein Streichholz und lies dieses wegen der Hitze ins Heu fallen, wie die Staatsanwaltschaft Luzern am Freitag mitteilt. Dieses Feuer entzündete sich und verursachte kurzerhand den Vollbrand.

Bild: Pius Amrein / Neue LZ
12 Bilder
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: Pius Amrein / Neue LZ
Bild: René Meier / luzernerzeitung.ch
Bild: René Meier / luzernerzeitung.ch
Bild: René Meier / luzernerzeitung.ch
Bild: René Meier / luzernerzeitung.ch

Bild: Pius Amrein / Neue LZ

Der Brand wurde nach 9.30 Uhr der Polizei gemeldet. Die Feuerwehr Hasle stand im Einsatz und konnte neun Schweine und 60 Ferkel retten. Etwa 30 Schweine sind in den Flammen verendet.

Die Liegenschaft befindet sich rund 13 Kilometer ausserhalb von Hasle. Die Feuerwehr musste einen längeren Wassertransport zum Brandobjekt organisieren. Für diesen wurden drei Motorspritzen und zwei Ausgleichsbecken eingesetzt.

pd/nop