Blasmusik: Brass Band Festival Montreux abgesagt

Die Brass Bands spielen heuer nicht um die Schweizer Meisterschaft, wo Luzerner Formationen bereits mehrmals prämiert wurden. Das 46. Festival in Montreux wurde abgesagt, wie der Schweizerische Brass Band Verband (SBBV) mitteilt.

Drucken
Teilen

(rgr) «Einen Wettbewerb zu organisieren, indem das Contact-Tracing garantiert wird, schien schwierig einzurichten. Zudem entsprechen solche Auflagen dem Begegnungs- und Austauschsinn des Treffens nicht», sagt Arian Brun, SBBV-Präsidentin aus Grosswangen.

Den Entschluss habe man schweren Herzens gefällt. «Es ist der erste Anlass der Verbandsgeschichte, der abgesagt wird. Wir spielten mehrere Szenarios durch. Es geht nicht, da sind zu viele Unsicherheitsfaktoren.» Der SBBV erarbeitet an einer gesundheitsfreundlichen Alternative.

Luzerner Formationen oft erfolgreich

An diesem wichtigsten Treffen der Brass Band Szene sind Luzerner Formationen stark vertreten und auch erfolgreich. Am letztjährigen Wettbewerb nahmen 63 Bands in sechs Klassen teil, darunter 14 Luzerner. In der Höchstklasse belegte die Brass Band Bürgermusik Luzern den zweiten Platz.

In der 1. Klasse siegten die BML Talents. Diese stiegen zusammen mit der Kirchenmusik Flühli, die zweite wurde, in die Elite auf. Die Entlebucher Jugend Brass Band gewann in der 4. Klasse. (rgr)