Brassband Bürgermusik Luzern landet auf dem Podest

An einem Wettbewerb im KKL hat die Formation den dritten Rang belegt.

Stefan Dähler
Merken
Drucken
Teilen

Die Brassband Bürgermusik Luzern (BML) hat am 29. Swiss Open Contest den dritten Podestplatz belegt. Der Anlass fand am Samstag im KKL in Luzern statt, die BML wurde von Michael Bach geleitet. Nebst der BML hätten neun weitere Bands «an diesem prestigeträchtigen Wettbewerb» teilgenommen, wie sie mitteilt. Die Formationen hätten der Fachjury das Teststück «Phoenicia» des Schweizer Komponisten Stephan Hodel sowie ein Kurzprogramm, bestehend aus der Transkription eines klassischen Orchesterwerkes und eines Contest-Marsches, präsentiert. Weiter konnte man selbst ein Stück wählen, die BML entschied sich für «Pini di Roma» von Ottorino Respighi.

Dieser dritte Rang ist nicht die erste Auszeichnung für die BML. Sie gewann etwa 2014 als erste Schweizer Brassband überhaupt den Europameistertitel. Auch die Nachwuchsabteilung, die BML Talents, heimst regelmässig Titel ein. (pd/std)