BRAUEREI LUZERN: Das Geld ist da – Brauerei Luzern legt los

Was als Bieridee begann wird nun Realität. Die Brauerei Luzern AG hat ihr Aktienkapital auf über 1 Million Franken aufgestockt. Insgesamt haben über 560 Personen Aktien erworben.

Drucken
Teilen
Die Initianten David Schurten­berger (links) und Stefan Süess. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Die Initianten David Schurten­berger (links) und Stefan Süess. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Ab nächstem Frühjahr wird damit definitiv das erste Luzerner Regionalbier gebraut.

Über 560 Personen aus Stadt und Kanton Luzern, aber auch aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland, haben laut einer Medienmitteilung des Unter­nehmens bis heute Aktien der Brauerei Luzern AG im Umfang von 919'000 Fran­ken erworben.

Damit ist das Minimalziel – die Erhöhung des Aktienkaptials auf mindestens 1 Million Franken - erreicht. Weitere Aktien können noch bis 5. November gezeichnet werden.

Ein erfahrener Braumeister steht schon bereit
Die Planung der Brauerei ist bereits seit längerem in vollem Gang. Die Auswahl der nötigen Anlagen zum Brauen, Lagern und Abfüllen des Bieres erfolgt in den nächsten Tagen, heisst es in der Mitteilung weiter. Nach
Abschluss der Aktienkapitalerhöhung werden die Verträge unterschrieben und die Produktionsanlagen bestellt.

Die Brauerei hat bereits jetzt einen sehr erfahrenen und innovativen Braumeister gefunden, der den Aufbau der Brauerei begleiten und ab nächstem Frühjahr das Luzerner Bier brauen wird.

get