BUCHRAIN/LUZERN: Bier in 3 Sekunden – dank «Turbozapfhahn»

Mit einem neuen Zapfhahn fliesst das Bier in Luzern und Umgebung bis zu viermal schneller ins Glas. Das schmeckt nicht jedem.

Drucken
Teilen
Oliver Mumenthaler (links) und Sandro Jaeger mit ihrem Zapfhahn, den sie in der Schweiz vertreiben wollen. (Bild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Oliver Mumenthaler (links) und Sandro Jaeger mit ihrem Zapfhahn, den sie in der Schweiz vertreiben wollen. (Bild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Kaum 3 Sekunden dauert es, bis die Stange voll ist. Normalerweise dauert das Bierzapfen mindestens 12 Sekunden pro Stange. Das Turbo-Bier dürfte es dank Sandro Jaeger (24) aus Buchrain und Oliver Mumenthaler (25) aus Luzern bald an mehreren Orten in der Schweiz geben. Die beiden wollen ein neues Zapfhahn-System aus Amerika auf den Schweizer Markt bringen.

Eine vierstellige Summe haben sie in die ersten Zapfhähne investiert, die sie nun in der Schweiz, Süddeutschland und Österreich vertreiben. Probeinstallationen gibt es bereits im Vereinshaus des Luzerner Tennisclubs Tivoli, in St. Gallen und bei einem grossen Bierkonzern.

Eckhard Schwöbel, Besitzer der Rathaus-Brauerei, hält wenig vom schnellen Zapfen. «Auf dem Bier brauchts eine richtige Schaumkrone.» Dafür lässt er das Bier nicht an einem Stück zapfen. «Ein gutes Bier braucht seine 3 bis 4 Minuten.»

Silvia Weigel

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Luzerner Zeitung.