Bücher-Ausleihe wird teurer

Die BVL-Bibliotheken des Bibliotheksverband Region Luzern (BVL) erhöhen die Ausleihgebühren. Damit reagieren sie auf einen starken Wandel bei der Ausleihe.

Drucken
Teilen
Das Ausleihen für Erwachsenenbücher in Bibliotheken - im Bild Christina Frank, Leiterin der Bibiliothek Emmenbrücke - wird teuerer. (Bild: Dominik Wunderli/Neue LZ)

Das Ausleihen für Erwachsenenbücher in Bibliotheken - im Bild Christina Frank, Leiterin der Bibiliothek Emmenbrücke - wird teuerer. (Bild: Dominik Wunderli/Neue LZ)

Das Ausleihen von Büchern für Erwachsene wird teurer. Per 1. September müssen die Nutzer von BVL-Gemeindebibliotheken Adligenswil, Emmen, Horw, Kriens, Luzern, Meggen und Vitznau pro Buch für Erwachsene 2 statt 1 Franken pro Monatsausleihe bezahlen. Mit dieser Anpassung reagiert der Bibliotheksverband Region Luzern (BVL) auf die angespannte Finanzsituation in den Gemeinden sowie auf die mittelfristige Planung im Bibliotheksverband. Dies beschlossen die BVL-Delegierten am Montagabend an ihrer Jahresversammlung.

«Die Bibliotheken sind von einem starken Wandel in der Mediennutzung betroffen», sagt Helene Meyer-Jenni (50), Präsidentin Delegierte des BVL. So seien beispielsweise die Zahlen der DVD-Ausleihen in den letzten Jahren aufgrund von On-Demand-Angeboten und Internet-Download-Möglichkeiten teils eingebrochen. «Hier brechen uns Einnahmen weg, die wir benötigen, um unser Angebot für die gut 30'000 Bibliotheksnutzer der Region Luzern langfristig attraktiv halten und ausbauen zu können.»

Basil Böhni

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.