Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BÜRON: Freie Sicht ins Innenleben des neuen Bücherlagers in Büron

In der neuen Speicherbibliothek in Büron sind bereits über 700'000 Bücher eingeräumt. Am Freitag ist die Anlage für Bibliotheken aus vier Kantonen offiziell eröffnet worden. Die Bevölkerung kann das automatisierte Hochregallager am Samstag inspizieren.
Am Samstag kann die Bevölkerung das automatisierte Hochregallager der Speicherbibliothek in Büron besichtigen. (Bild: Eveline Beerkircher/Neue LZ)

Am Samstag kann die Bevölkerung das automatisierte Hochregallager der Speicherbibliothek in Büron besichtigen. (Bild: Eveline Beerkircher/Neue LZ)

Zusammen mit Projektpartnern aus Basel, Solothurn und Zürich baute der Kanton Luzern im vergangenen Jahr im Norden an der A2 in einem Industriequartier im Dorf Büron ein gemeinsames Aussenlager für über drei Millionen Bibliotheksbücher. Ausgebaut werden könnte es auf bis zu 14 Millionen Bände.

Geschäftsführer Mike Märki, ZHB-Direktor Ulrich Niederer, Luzerns Regierungspräsident Reto Wyss sowie der Solothurner Regierungsrat Remo Ankli eröffneten das Aussenlager am Freitag an einer Feier. Sie würdigten die Verdienste der am Projekt Beteiligten. Am Samstag stehen die Türen des vierstöckigen Speichergebäudes für die Bevölkerung offen.

Von Links: Dr. Ulrich Niederer Präsident / Direktor ZHB Luzern, Dr. Remo Ankli Regierungsrat Kanton Solothurn, Reto Wyss Regierungspräsident Kanton Luzern und Mike Märki, Geschäftsführer Speicherbibilothek. (Bild: Boris Bürgisser (Neue LZ))
Remo Ankli, Regierungsrat Kanton Solothurn, bei der Eröffnung der Bibliothek. (Bild: Boris Bürgisser (Neue LZ))
Mike Märki, Geschäftsführer Speicherbibilothek, spricht vor dem Publikum. (Bild: Boris Bürgisser (Neue LZ))
Die Speicherbibilothek in Büron wurde am Freitag feierlich eröffnet. (Bild: Boris Bürgisser (Neue LZ))
Urs Fischer belädt im Gewerbepark Äntlibuch einen Lastwagen, ... (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
... nachdem Karl-Heinz Otter die Bücher eingepackt hat... (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
... und Eveline Schüler die Etiketten geklebt hat. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
In Entlebuch codiert Gabriela Köpflli die Bücher. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Rund 900'000 Bücher werden gezügelt. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Der Umzugswagen bei der Ankunft in Büron. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
In der Speicherbibliothek werden die Bücher gereinigt. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
In der Speicherbibliothek erfasst Sandra Blum die Bücher, ... (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
... danach werden sie eingelagert. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)
Die industrialisierte kooperative Speicherbibliothek in Büron in Luzern ging im Februar in Betrieb. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Die Regale sind beinahe 15 Meter hoch. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Sobald die Bibliothek in Betrieb ist, wird der Sauerstoffgehalt in der Luft reduziert werden, um Brände zu verhindern. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Die Speicherbibliothek wird dereinst 3.1 Millionen Bücher archivieren. (Bild: Keystone / Urs Flüeler)
Die neue Speicherbibliothek in Büron von aussen betrachtet. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Mike Märki ist Gesamtprojektleiter und stellt das neue Lager vor. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ
23 Bilder

Speicherbibliothek in Büron eröffnet

Zwar können die Besucher das eigentlich Lager nicht betreten. "Aus feuerpolizeilichen Gründen", wie Mike Märki, Geschäftsführer der Kooperativen Speicherbibliothek auf Anfrage sagte. Im Lagerraum selber sorgt nämlich dünne Luft dafür, dass sich kein Feuer ausbreiten kann. Der Sauerstoffgehalt wurde von 21 auf 13 Prozent gesenkt. Dies entspricht etwa der Luft auf 5000 Metern über Meer.

Von einem speziellen Raum aus aber können die Besucher durch eine Glasscheibe hindurch beobachten, wie fleissige Roboter im Hochregallager arbeiten. An einem normalen Arbeitstag, der von 7 bis 17.30 Uhr dauert, würden rund 10'000 Bücher eingelagert, sagte Märki.

Rund 18 Monate nach der Grundsteinlegung sind bereits rund 700'000 Bücher eingelagert. Märki rechnet damit, dass bis Mitte/Ende 2017 alle Bücher ihren Platz gefunden haben werden. Man sei derzeit dem Zeitplan voraus, sagte er.

Am Samstag Tag der offenen Tür

Die offizielle Eröffnung feiert die Speicherbibliothek am Samstag, 25. Juni, mit einem Tag der offenen Tür. Geboten werden unter anderem Rundgänge, eine Festwirtschaft, Auftritte der Feldmusik Büron, Kinderbetreuung, eine Lesung mit Peter Schneider (11 und 14 Uhr) und eine Kunstflug-Show (11.30 Uhr, wetterabhängig). Zwischen dem Bahnhof Sursse und der Bibliothek ist ein Shuttlebus in Betrieb.

Hinweis: Weitere Informationen zum Tag der offenen Tür der Speicherbibliothek (Grabenstrasse 15, Büron) unter www.speicherbibliothek.webnode.com

sda/rem

Aussenansicht der neuen Speicherbibliothek in Büron.

Aussenansicht der neuen Speicherbibliothek in Büron.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.