Bulgare gerät in Ruswil auf Gegenfahrbahn und kollidiert mit Auto

In Ruswil ist es zu einem Zusammenstoss zweier Autos gekommen. Einer der Wagen verlor dadurch ein Rad.

Drucken
Teilen
Eines der Fahrzeuge verlor durch den Zusammenprall ein Rad. (Bild: Staatsanwaltschaft Luzern)

Eines der Fahrzeuge verlor durch den Zusammenprall ein Rad. (Bild: Staatsanwaltschaft Luzern)

Ein aus Bulgarien stammender Autolenker hat am Montagmorgen gegen 9.45 Uhr in Ruswil einen Unfall verursacht. Der Mann geriet mit seinem Wagen auf der Strecke zwischen Ruswil und Hellbühl auf die Gegenfahrbahn, wie die Luzerner Staatsanwaltschaft mitteilt. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Auto.

Verletzt hat sich niemand. Eines der Fahrzeuge verlor durch den Zusammenprall ein Rad. Beide Autos erlitten einen Totalschaden.

Der betroffene Strassenabschnitt war aufgrund der Aufräumarbeiten zeitweise nur einspurig befahrbar. (pd/lur)

Luzerner Polizei schnappt Darknet-Dealer

Die Luzerner Polizei hat einen Mann festgenommen, der über zwei Jahre hinweg rund 800 Drogendeals im verborgenen Teil des Internets abgewickelt hat. Grund für den Ermittlungserfolg war unter anderem eine Zusammenarbeit mit der deutschen Polizei.
Kilian Küttel