Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Bund prägt Victorinox-Gedenkmünze

Die Eidgenössische Münzstätte sorgt für eine Überraschung: Zum 100. Todestag von Victorinox-Firmengründer Karl Elsener wird eine Sondermünze herausgegeben.
Josias Clavadetscher
Die neue Sondermünze «Swiss Army Knife». (Bild: Swissmint/PD)

Die neue Sondermünze «Swiss Army Knife». (Bild: Swissmint/PD)

Die Swissmint als offizielle Münzprägestätte der Schweiz gibt seit 1936 regelmässig zu besonderen Anlässen, Jubiläen, Gedenktagen und bedeutenden öffentlichen Organisationen Gedenk- und Sondermünzen heraus. Sie sind keine offiziellen Zahlungsmittel, ihr Wert ist aber durch den Staat gedeckt. Zudem sind diese Münzen bei Sammlern sehr beliebt.

Nun wird mit Ausgabetag am 10. September ziemlich überraschend eine Sondermünze «Swiss Army Knife» herausgegeben. Es handelt sich um eine 20-Franken-Silbermünze, gestaltet von Grafikerin Nadja Baltensweiler. Die Münze ist je nach Wunsch unzirkuliert, mit polierter Platte oder sogar mit Künstlerzertifikat erhältlich. Zudem ist in limitierter Auflage auch ein exklusives Gedenkmünzen-Set erhältlich, zu dem neben der Münze ein speziell zu diesem Anlass kreiertes Taschenmesser gehört. Da eine sehr hohe Nachfrage nach diesem Set zu erwarten ist, wird die Zuteilung am Ausgabetag per Los vorgenommen.

Einzigartige und hochwertige Produkte

Der Anlass für diese Sondermünze ist der 100. Todestag von Firmengründer Karl Elsener, der am 26. Dezember 1918 im Alter von 58 Jahren gestorben ist. Die Swissmint begründet die Herausgabe dieser Sondermünze auch damit, dass Victorinox wie Swissmint beide seit über hundert Jahren einzigartige und hochwertige Produkte entwickeln und erfolgreich verkaufen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.