Buntes Programm beim Tag der offenen Tür

Das neue Stadion steht am Wochenende zum Entdecken bereit. Während zwei Tagen lädt der FC Luzern zum Tag der offenen Tür.

Merken
Drucken
Teilen
Tag der offenen Tür: Entdecken Sie die Swisspor-Arena und Hochhaus. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Tag der offenen Tür: Entdecken Sie die Swisspor-Arena und Hochhaus. (Bild: Philipp Schmidli/Neue LZ)

Am kommenden Sonntag und am Montag (Maria Himmelfahrt) wird das neue FCL-Stadion von 10 bis 18 Uhr der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Eintritt ist gratis. Basis bildet ein beschildeter Rundgang durch das Stadion. Besucher können unter anderem einen Blick in die Gästekabine, den Medienraum, die Umkleideräume und in die VIP-Bereiche werfen. Ebenfalls besichtigen können die Besucher die Leichtathletik-Tribüne und der Lauftunnel. Dort stellt die Hochschule ihre Ausstellung «Tatort Allmend» vor.

Hochhaus offen

Teil des Rundgangs sind auch die Obergeschosse des neuen Allmend-Hochhauses. Mit dem Fassadenlift gelangen die Besucher dorthin. Im Erdgeschoss läuft der Film «741 Tage – Der Bau der Swisspor-Arena Luzern».

Dazu gibt es Autogramm-Stunden der 1. Mannschaft, Frühstücks-Brunch, Freundschaftsspiele mit regionalen Vereinen, Torwandschiessen, Hüpfburg, Präsentation der Sponsoren etc. An beiden Tagen kann mit der Cash Card und mit Bargeld bezahlt werden.

Da die Verantwortlichen rund 15'000 bis 20'000 Besucher erwarten, kann es bei allen Angeboten zu längeren Wartezeiten kommen. Die Besucher werden gebeten, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

rem