BUOCHS: Junge Kanuten küren ihre Weltmeister

Mit einer Zeremonie in Buochs ist gestern Abend die Junioren-Kanu-WM eröffnet worden. Die Kanuten haben ihre Flaggen durchs WM-Dorf getragen.

Drucken
Teilen
Der irische Fahnenträger wird von der Schweizer Flagge begrüsst. (Bild Geri Wyss/Neue NZ)

Der irische Fahnenträger wird von der Schweizer Flagge begrüsst. (Bild Geri Wyss/Neue NZ)

Die untere Engelbergeraa und das Dorf Buochs sind Schauplatz der Junioren-Weltmeisterschaft im Kanusport. Rund 150 Athleten aus 18 Nationen kämpfen von Mittwoch bis Samstag um den Titel und absolvieren Rennen in der klassischen Langdistanz zwischen Dallenwil und Buochs und im Sprint.

Am Dienstagabend erfolgte die Eröffnungszeremonie in Buochs. Angeführt von Australien, zogen die Sportler aus insgesamt 18 Nationen mit ihren Flaggen ins WM-Dorf beim Trachtenhaus ein.

OK-Präsidentin Beatrice Jann begrüsste die Athleten und Gäste. In ihrer Ansprache kam sie auch auf das Hochwasser 2005 zu sprechen. Das Wildwasser habe damals erschreckt. Nun sorge es auf eine angenehme Art für spannungsgeladene Aufmerksamkeit.

Geri Wyss

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Nidwaldner Zeitung.