Busse statt Bahn zwischen Ebikon und Luzern

Die SBB setzt in mehreren Nächten zwischen dem 15. und dem 29. November auf der Strecke Luzern - Ebikon Bahnersatzbusse ein. Wegen Bauarbeiten muss mit längerer Reisezeit gerechnet werden.

Drucken
Teilen
Zwischen Luzern und Ebikon werden die Gleise saniert. (Symbolbild Keystone/Martin Ruetschi)

Zwischen Luzern und Ebikon werden die Gleise saniert. (Symbolbild Keystone/Martin Ruetschi)

In den Nächten vom 15. bis 17., vom 21. bis 24. und vom 27. bis 29. November kommen für die S1 und die Interregio-Züge, die zwischen Luzern und Ebikon verkehren, Bahnersatzbusse zum Einsatz. Dies teilt die SBB in einer Medienmitteilung mit. Auf der Strecke werden Schienen, Schwellen und Schotter ersetzt. Die Bauarbeiten erfolgen jeweils von 20.50 Uhr bis Betriebsschluss auf einer Distanz von 465 Metern.

15 bis 30 Minuten längere Reisezeit

Wer in Ebikon oder Luzern vom Bahnersatzbus auf den Zug umsteigen wolle, müsse damit rechnen, dass die Anschlüsse – mit Ausnahme der letzten Verbindung der Nacht – nicht abgewartet werden. Die Passagiere müssten deshalb mit 15 bis 30 Minuten mehr Reisezeit rechnen.

Während den Arbeiten werden ICN- und EC-Züge über Küssnacht am Rigi umgeleitet. Ausserdem legen Interregio-Züge von Luzern nach Zürich HB (via Zug und Thalwil) in Rotkreuz einen ausserordentlichen Stopp ein. Der Transport von Fahrrädern ist stark eingeschränkt.

Der angepasste Fahrplan ist unter www.sbb.ch ersichtlich.

pd/chg