Busstreifen-Eröffnung am Hirschengraben

Am Donnerstag wird der 200 Meter lange Busstreifen im Hirschengraben eröffnet. Die Velofahrer erhalten eine neue Querung von der Klosterstrasse in die Altstadt.

Drucken
Teilen

Der Busstreifen wurde im Rahmen der flankierenden Massnahmen zur Gesamterneuerung Cityring im Herbst 2010 realisiert und in den letzten Wochen um 100 Meter bis zur Haltestelle Hirzenhof verlängert. Somit erhält der öffentliche Verkehr stadteinwärts auf einer Länge von rund 200 Metern einen neuen Busstreifen.

Schneller in der Stadt

Dank dem verlängerten Busstreifen sind die Busse schneller in der Stadt, da sie am Stau vorbeifahren können. Gleichzeitig wird die neue Veloquerung beim Restaurant Rütli in Betrieb genommen. Mit diesen beiden Massnahmen wird Priorität auf den öffentlichen verkehr gelegt, der Verkehrsfluss im Hirschengraben verbessert und die Sicherheit beim Queren des Hirschengrabens für den Fuss- und Veloverkehr erhöht.

Linksabbiegen in Klosterstrasse nicht mehr möglich

Das Quartier bleibt nach wie vor gut erreichbar. Das Linksabbiegen vom Hirschengraben in die Klosterstrasse ist aufgrund der Platzverhältnisse künftig nicht mehr möglich. Wegen der neuen Veloquerung ist für Lastwagen und Reisebusse auch das Rechtsabbiegen vom Hirschengraben in die Klosterstrasse unterbunden. Sie können über die Kasimir-Pfyffer-Strasse und die Bruchstrasse ins Quartier gelangen. Die Erschliessung des Säli-Bruch-Obergütschquartiers von Osten und Süden erfolgt hauptsächlich über die Pilatusstrasse. Für den Fuss- und Veloverkehr ändert sich der Verkehrsfluss nicht.

pd/nop