BUTTISHOLZ: Buttisholz senkt auf 2010 den Steuerfuss

Die Gemeinde Buttisholz senkt den Steuerfuss per 1. Januar 2010. Trotz dieser Steuersenkung schliesst der Voranschlag mit einem Ertragsüberschuss ab.

Drucken
Teilen
Die Gemeinde Buttisholz mit Ballonfahrern im Hintergrund. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Die Gemeinde Buttisholz mit Ballonfahrern im Hintergrund. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Das positive Ergebnis ist wiederum auf die hohen Buchgewinne zurückzuführen, wie der Gemeinderat mitteilte. An der Gemeindeversammlung vom 30. November 2009 wird das Volk über das Budget und den Steuerfuss abstimmen.

In den letzten Jahren haben viele Gemeinden des Kantons Luzern ihren Steuerfuss gesenkt. Vor einigen Jahren war die Gemeinde Buttisholz im Amt Sursee bei den Steuereinheiten im Mittelfeld. Zurzeit liegt Buttisholz mit zwei weiteren Gemeinden an zweitletzter Stelle. Der Gemeinderat schlägt nun eine Steuersenkung um eine Zwanzigstel-Einheit auf den 1. Januar 2010 vor.

Laufende Rechnung
Der Voranschlag für das Jahr 2010 rechnet mit einem Ertragsüberschuss von 837'900 Franken. Vor allem die hohen Buchgewinne von rund 1,2 Mio. Franken führen zu diesem erfreulichen Abschluss. Weiter fällt der Finanzausgleich um über 300'000 Franken höher aus als noch im Vorjahr. 

Neuer Leiter Zentrale Dienste gesucht
Nach über neun Jahren verlässt René Unternährer, Leiter Zentrale Dienste, die Gemeindeverwaltung Buttisholz auf den 28. Februar 2010. Er hat eine neue berufliche Herausforderung als Gemeindeschreiber von Grosswangen angenommen, wie es in der Mitteilung der Gemeinde weiter heisst.

ig