Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bypass ist im Ausbauschritt 2019

Der Bundesrat will den Bau des Bypass Luzern vorantreiben. Er hat das 1,7 Milliarden Franken teure Projekt in den Ausbauschritt 2019 aufgenommen, bis 2030 soll es realisiert werden (Ausgabe vom 18. Januar). Die Bauarbeiten sollen 2025 beginnen.

Der neue Tunnel zwischen der Verzweigung Emmen Süd und dem Autobahnanschluss Luzern-Kriens dient dem Transitverkehr. Der bestehende Abschnitt der A2 wird zu einer Stadtautobahn umfunktioniert. Zum Bypass gehört auch die vom Kanton geplante Spange Nord mit der Fluhmühlebrücke über die Reuss. Dieses Projekt ist allerdings in der Stadt Luzern stark umstritten. (cgl)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.