Car-Chaos sorgt für Unmut

In Stosszeiten parkiert am Schwanenplatz in der Stadt Luzern alle zwei Minuten ein Touristencar: Das sorgt für Unmut. Kritik kommt von den VBL und der IG Pro Velo.

Drucken
Teilen
Schwanenplatz: Oft halten Cars, wo sie nicht sollten. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Schwanenplatz: Oft halten Cars, wo sie nicht sollten. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Beim Schwanenplatz behindern Reisecars fast täglich den Verkehr. Während den Spitzenzeiten drängen sie nahezu im Zweiminutentakt auf den begehrten Platz. Vor allem während den Stosszeiten führt dies immer wieder zu Rückstaus und Verspätungen bei den Verkehrsbetrieben Luzern (VBL).

«Unsere Fahrer brauchen immer wieder starke Nerven», sagt Silja Husar, Mediensprecherin der VBL, zur Situation am Schwanenplatz. Auch Pro Velo kritisiert die teils «verantwortungslosen» Car-Chauffeure und wünscht sich mehr Rücksichtnahme. Parkplatzwächter versuchen, den Verkehr in geordnete Bahnen zu lenken.

Yves Portmann

Ihre Meinung?

Nerven Sie sich über die Car-Situation am Schwanenplatz oder beim Löwenplatz? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Haben Sie Verbesserungsvorschläge und/oder Lösungsansätze? Loggen Sie sich ein und geben Sie Ihre Meinung ab in unserem Forum auf www.luzernerzeitung.ch/forum

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung und als Abonnent kostenlos im E-Paper.