Car und Gelenkbus zusammengestossen

In Luzern sind am Sonntag ein Reisecar und ein Gelenktrolleybus der städtischen Verkehrsbetriebe (vbl) seitlich zusammengestossen. Dabei blieb es bei Blechschaden, wie die Luzerner Polizei meldete. Verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen

Luzern. Die Busse waren am Sonntagmorgen auf dem zweispurigen Hirschengraben nebeneinander in Richtung Kasernenplatz gefahren. Bei der dortigen Lichtsignalanlage kam es zum seitlichen Zusammenstoss. Der Sachschaden beläuft sich auf 10'000 Franken.

Wegen des Unfalls kam es während rund zwei Stunden zu Verkehrsbehinderungen. Die Staatsanwaltschaft Luzern nahm eine Untersuchung auf. (sda)