Carparkplatz Löwenplatz in der Stadt Luzern wird vorübergehend zum Quartier-Park

Weil zurzeit keine Reisecars nach Luzern kommen, sollen die Parkplätze umgenutzt werden. Die Umgestaltung des Löwenplatz startet am nächsten Montag.

Robert Knobel
Drucken
Teilen

Die Idee war bereits vom Quartierverein Hochwacht ins Spiel gebracht worden: Die zurzeit leer stehenden Car-Parkplätze sollen zum Aufenthaltsort für die Stadtbevölkerung werden (wir berichteten). Stadtrat und Parlament haben diesem Vorhaben nun grünes Licht erteilt.

Hier soll bald wieder Leben einkehren: Der Luzerner Löwenplatz.

Hier soll bald wieder Leben einkehren: Der Luzerner Löwenplatz.

Lz / Boris Bürgisser / LZ / Boris Bürgisser

Bereits ab nächstem Montag soll die Umgestaltung auf dem Löwenplatz beginnen. Vorgesehen sind mobile Pflanzentöpfe sowie Sitzgelegenheiten. Kosten soll dies rund 20'000 Franken. Verpflegungsmöglichkeiten oder Gastronomie soll es dabei aber nicht geben. Und sobald die Cars zurück kehren, sollen die Parkplätze wieder frei geräumt werden, wie Stadtrat Adrian Borgula (Grüne) in der Parlamentsdebatte am Donnerstag sagte. Das Parlament hatte über ein Postulat der SP zu befinden, das die temporäre Umgestaltung der Carparkplätze in der Innenstadt forderte.

Schwanenplatz für Umnutzung nicht geeignet

Der Vorstoss der SP hatte nicht nur den Löwenplatz im Visier, sondern auch die anderen Parkplätze. Doch da ist der Stadtrat skeptisch: Der Schwanenplatz beispielsweise werde weiterhin für die Anlieferung in die Altstadt benutzt und könnte daher nur beschränkt mit Sitzgelegenheiten und Pflanzen bestückt werden. Auch beim Carparkplatz Inseli sieht der Stadtrat keinen Handlungsbedarf, da es in unmittelbarer Nähe schon eine Grünfläche gebe. Der Löwenplatz hingegen sei ideal für eine temporäre Umnutzung - weil er keine andere Funktion habe und weil er in der Nähe der Wohnquartiere im Hochwacht-Quartier liegt.

Mehr zum Thema