Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

CHÂTEAU GÜTSCH: Küchenchef geht schon wieder

Erst letzten Oktober hat Daniel Dudov die Arbeit als Küchenchef im Château Gütsch in der Stadt Luzern aufgenommen. Nun müssen die «Gütsch»-Betreiber wieder einen Küchenchef suchen
Daniel Dudov (Bild: PD)

Daniel Dudov (Bild: PD)

std. «Daniel Dudov kann aus familiären Gründen nicht bleiben», sagt Direktor Tim Moitzi auf Anfrage unserer Zeitung. Er folgte damals auf Moritz Stiefel, der seinerseits den Posten erst im April 2015 übernommen hatte (Ausgabe vom 13. November 2015).

Suche nach neuem Chef läuft

Der gebürtige Slowake Dudov weile zur Zeit in Prag, sagt Moitzi. Dort sei auch dessen Familie wohnhaft. Er werde nach einigen Tagen Auszeit aber nochmals dem «Gütsch» zur Verfügung stehen, bis der Nachfolger seine Arbeit aufnimmt. «An der Ausrichtung der Küche wird sich vorerst nichts ändern», sagt Moitzi. «Der neue Küchenchef wird aber sicher seinen eigenen Stil einbringen.» Mit Kandidaten habe man bereits Gespräche geführt. «Unser Ziel ist, Ende Mai einen neuen Küchenchef zu präsentieren.» Mit Dudovs Arbeit sei man zufrieden gewesen. «Von unserer Seite gab es keinen Anlass für einen Wechsel», so Moitzi.

Wie eingangs erwähnt, ist Dudov nicht der erste Küchenchef, der das Château Gütsch nach kurzer Zeit verlässt. Das ist keineswegs ideal für den Restaurantbetrieb. «Aber es ist machbar; das restliche Küchenteam ist in den letzten acht Monaten dasselbe geblieben», versichert Moitzi. «Es ist aber ein Aufwand, wieder eine Person zu rekrutieren.» Moritz Stiefel ging damals, weil er und die Hotelführung andere Vorstellungen hatten. Stiefel wollte Spitzenküche bieten, die Betreiber bevorzugten Speisen, die die Gäste auch kennen, wie Moitzi damals sagte.

Schnelle Wechsel kommen beim «Gütsch» nicht nur in der Küche vor. Im März 2015 wurde der damalige Hoteldirektor Olaf Galaburda nach nur einem Monat von Richard Horton, dem Chef der Betreiberfirma, entlassen (Ausgabe vom 18. März 2015). Genauere Infos zu den Gründen wurden nicht kommuniziert. Auf Galaburda folgte dann Tim Moitzi.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.