In eigener Sache
Chefredaktion der «Luzerner Zeitung» und Regionalausgaben wird neu aufgestellt

Mit Rahel Hug und Martin Messmer stossen zwei neue Mitglieder zur Chefredaktion der «Luzerner Zeitung» und ihren Regionalausgaben.

Merken
Drucken
Teilen

(chm) Die Redaktionsführung wird im Frühsommer personell und strategisch neu aufgestellt, um einerseits die unerlässliche Kontinuität in der Verantwortung des Digitalbereiches zu wahren. Andererseits wird die Redaktion der «Zuger Zeitung» als grösste der vier Regionalausgaben in Zug, Nidwalden, Obwalden und Uri neu in die Chefredaktion eingebunden und damit gestärkt. Die Neuorganisation erfolgt im Zuge des Weggangs der Leiterin Online/stellvertretende Chefredaktorin Flurina Valsecchi, die zur neuen Chefredaktorin des «Bote der Urschweiz» ernannt worden ist.

Per 1. Juni nimmt Rahel Hug Einsitz in der LZ-Führung. Sie wird zur Co-Chefredaktorin der «Zuger Zeitung» befördert und führt künftig das Zuger Team zusammen mit dem seit 2016 amtierenden Chefredaktor Harry Ziegler. Per 1. Juli kehrt Martin Messmer nach neun Jahren zurück zur LZ und zwar als Co-Leiter Online/stellvertretender Chefredaktor. Er wird das Online-Ressort zusammen mit dem bisherigen Co-Leiter René Meier leiten. «Ich freue mich ausserordentlich, dass wir für die Führung unserer Zeitung zwei perfekt passende und überaus kompetente Personen gewinnen konnten. Diese Karriereschritte sind umso erfreulicher, als beide neuen Chefredaktionsmitglieder in unseren Redaktionen journalistisch gross geworden sind», sagt Jérôme Martinu, Chefredaktor «Luzerner Zeitung» und Regionalausgaben.

Rahel Hug.

Rahel Hug.

Bild: PD

Rahel Hug (31) ist seit 2017 stv. Chefredaktorin der «Zuger Zeitung», zuvor war sie seit 2015 Ressortleiterin Zuger Gemeinden. Die ausgebildete Medien- und Kommunikationswissenschaftlerin Hug hat ihren journalistischen Weg 2012 als Praktikantin im Ressort Stadt/Region der «Luzerner Zeitung» gestartet und ist nach einer Zeit als freie Mitarbeiterin 2013 in die Redaktion der «Zuger Zeitung» eingetreten.

Martin Messmer (45) wechselt von «20 Minuten», wo er seit 2012 die Regionalredaktion Luzern leitet und bis 2020 regelmässig auch als stv. Blattmacher Regionen für die Hauptredaktion in Zürich tätig war. Für die Pendlerzeitung hat Messmer verschiedene Digital-Projekte geleitet und begleitet. Martin Messmer startete seine Karriere 2001 als Volontär im Reporterpool für die «Luzerner Zeitung». Er war dann - mit einem Unterbruch - bis 2012 in verschiedenen Funktionen für unsere Zeitung tätig, zuletzt als Redaktor und Leiter Newsdesk. Dazwischen war Messmer von 2008 bis 2010 Redaktor für den «Blick am Abend».

Weiterhin Mitglieder der LZ-Chefredaktion bleiben der Leiter Publizistik CH Media Pascal Hollenstein, die beiden stellvertretenden Chefredaktoren Christian Peter Meier, Leiter Regionale Ressorts, und Cyril Aregger, Sportchef, sowie Umberto Ferrari, Leiter Produktion und Services. Die «Luzerner Zeitung» und ihre Regionalausgaben sind Teil des Zeitungsverbundes von CH Media.