Chinesische Gäste bleiben meist nur kurz in Luzern

2018 sind die Logiernächte im Kanton Luzern erneut angestiegen und erreichten wiederum einen Höchstwert. Rund zwei Drittel der Übernachtungen entfielen auf Gäste aus dem Ausland. Die Aufenthaltsdauer variiert jedoch stark nach Herkunft der Gäste.

Drucken
Teilen

(pd/dvm) 2018 verzeichneten die Hotels und Kurbetriebe im Kanton Luzern insgesamt rund 2,2 Millionen Logiernächte. Wie schon 2017 sind die Übernachtungszahlen damit erneut gestiegen (2018: 3,3%) und erreichten wiederum einen Höchstwert, wie das Luzerner Statistikamt LUSTAT am Dienstag mitteilte. Schweizweit fiel das Wachstum mit 3,8 Prozent leicht stärker aus als in Luzern.

Die mittlere Aufenthaltsdauer der Gäste ist gemäss LUSTAT allerdings leicht gesunken. 2018 verbrachten die Touristen im Durchschnitt 1,7 Nächte im Kanton. Im Vorjahr waren es noch 1,8 Nächte. Damit liegt die Verweildauer im Kanton Luzern weiterhin unter dem gesamtschweizerischen Schnitt (2018: 2,0 Nächte).

US-Amerikaner bilden grösste Besuchergruppe

Rund zwei Drittel der Übernachtungen im Kanton entfielen auf Gäste aus dem Ausland, wie aus den Erhebungen des LUSTAT hervorgeht. Die grösste Gruppe bildeten Personen aus den USA. Es folgten China (inkl. Hongkong), Deutschland, Indien, das Vereinigte Königreich und Australien. Gäste aus der Schweiz vereinten rund einen Drittel (32,7%) aller Logiernächte auf sich. In der Gesamtschweiz lag der Anteil der inländischen Gäste gemäss LUSTAT mit rund 45 Prozent «wesentlich höher». Gegenüber dem Vorjahr jedoch haben im Kanton Luzern die Übernachtungen von Schweizer Gästen mit einem Plus von 3,9 Prozent stärker zugenommen als jene ausländischer Gäste (3,0%).

Die Aufenthaltsdauer unterschied sich je nach Herkunft der Gäste, wie die folgende interaktive Grafik zeigt:

Zu einem Kurzstopp in Luzern tendierten Gäste aus China (inkl. Hongkong) – sie bleiben durchschnittlich 1,2 Nächte in Luzern. Deutlich länger im Kanton blieben in der Regel Gäste aus Golfstaaten wie Katar (3,3 Nächte), den Vereinigte Arabische Emirate (2,6 Nächte) oder Bahrain (2,6 Nächte).

Luzerner Schulen zählen rund 64'000 Lernende

Im Schuljahr 2018/19 besuchen fast 44'000 Kinder und Jugendliche eine Klasse der obligatorischen Schulstufen im Kanton Luzern. Seit einem Tiefstand im Schuljahr 2014/15 nehmen die Schülerzahlen auf den obligatorischen Schulstufen zu.