Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Christina Reusser zieht um — und tritt deshalb aus dem Luzerner Kantonsrat zurück

Die Kantonsrätin der Grünen wird im Oktober zum letzten Mal an einer Session teilnehmen. Nach 12 Jahren in verschiedenen Kommissionen des Kantonsrates verlässt sie den Kanton Luzern mit ihrer Familie.
Christina Reusser wurde im Jahr 2007 zum ersten Mal in den Kantonsrat gewählt. (Bild: PD)

Christina Reusser wurde im Jahr 2007 zum ersten Mal in den Kantonsrat gewählt. (Bild: PD)

(io) Die Grüne-Kantonsrätin Christina Reusser (Ebikon) hat sich entschlossen, in der Oktobersession aus dem Kantonsrat zurückzutreten. Dies gab ihre Partei am Dienstag bekannt.

Reusser ist 2007 in den Kantonsrat gewählt worden. Sie vertrat die Grünen während acht Jahren in der Staatspolitischen Kommission (SPK) und danach auch in der Kommission Gesundheit, Arbeit und soziale Sicherheit (GASK). Grund für den Rücktritt sei der Entscheid Reussers aus dem Kanton Luzern zu ziehen und den Lebensmittelpunkt nach Aarau zu verlegen. Über ihre Nachfolge werde «zu gegebener Zeit» informiert, heisst es weiter. Nach den Wahlen vom vergangenen April wäre Parteipräsident Maurus Frey (Kriens) auf dem ersten Ersatzplatz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.