CIRCUS KNIE: Freddy Nock - Der Seiltanz fällt ins Wasser

Nun ist es definitiv: Freddy Nock wird in der Stadt Luzern vorerst nicht auf dem Seile tanzen.

Drucken
Teilen
Freddy Nock auf dem Seil. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Freddy Nock auf dem Seil. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

«Wir haben beschlossen, keinen erneuten Anlauf zu nehmen.» Das sagte Niklaus Leuenberger, Mediensprecher des Circus Knie auf Anfrage. «Das ist zwar sehr schade – wir hätten der Luzerner Bevölkerung gerne etwas Spektakuläres geboten. Aber der Aufwand dafür wäre einfach zu gross.»

Damit steht nach dem missglückten Versuch vom Dienstag definitiv fest, dass Freddy Nock zumindest während des aktuellen Knie-Gastspiels in Luzern weder über die Reuss noch an einem anderen öffentlichen Platz in der Stadt auf einem Hochseil balancieren wird. Wer den 45-jährigen Seiltänzer in Aktion sehen will, kommt um einen Zirkusbesuch also nicht herum.

Dave Schläpfer / Neue LZ