Circus Nock beendet Jahr in Luzern

Der Circus Nock , der älteste Zirkus der Schweiz, beendet seine Tournée 2012 in der Zentralschweiz. In Sursee und Luzern werden insgesamt 19 Vorstellungen gezeigt.

Merken
Drucken
Teilen
Der Zirkus verspricht naturgemäss Unerwartetes, Lustiges und Spektakulätes. (Bild: Nock)

Der Zirkus verspricht naturgemäss Unerwartetes, Lustiges und Spektakulätes. (Bild: Nock)

Tradition werde beim Circus Nock gross geschrieben. Wie der Zirkus in einer Medienmitteilung weiter schreibt, kam unter der Regie von Alexandra Nock und ihrem Mann Javier Perez ein abwechslungsreiches Programm in profunder Tradition zustande.

Demnach stehen auch dieses Jahr die clowneske Gaston und Roli in der Manege. Weitere Höhepunkte würden etwa die 16-jährige Schlangenfrau Cristina Santos Garcia bilden, wie auch ihr älterer Bruder Tony, der Jongleur. Nebst Nummern mit Tieren und Komik vollführe unter anderem die rumänische Alexander Troup durch waghalsige Sprünge und Salti vom Schleuderbrett.

Der Circus Nock, der 2011 mit der «Todeskugel» in Luzern war, beschäftigt 65 Mitarbeitern und ist mit dem 1'600-Platz-Zelt der zweitgrösste Schweizer Circus. Wie Nock weiter mitteilt, ist er der einzige, der alle 4 Sprachregionen des Landes bereist.

Alle Informationen finden auf www.nock.ch.

pd/kst