Cityring: Bald wird in Fahrtrichtung Süd gebaut

Die zweite Bauphase in Fahrtrichtung Nord ist fast beendet. Für die dritte Phase des Projekts Cityring Luzern werden die Arbeiten auf der Autobahn A2 nun in Fahrtrichtung Süden verlegt. Dafür ändert die Verkehrsführung.

Drucken
Teilen
Die Arbeiten auf der Cityring-Baustelle sind zügig vorangekommen. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Die Arbeiten auf der Cityring-Baustelle sind zügig vorangekommen. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)

Nach Abschluss der Arbeiten auf der A2 in Fahrtrichtung Norden Ende Jahr finden 2012 dieselben Arbeiten in Fahrtrichtung Süden statt. Dies bringt eine Änderung der Verkehrsführung mit sich. Wie das Bundesamt für Strassen Astra mitteilt, erfolgt die Umstellung in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag, 2./3. November.

Die Arbeiten in Fahrtrichtung Norden seien optimal verlaufen und im Wesentlichen beendet. Die zweite Hauptbauphase der Gesamterneuerung Cityring Luzern stehe damit vor dem Abschluss. Nun erfolgen bis Ende 2011 noch die Tests der neuen Betriebs- und Sicherheitsausrüstungen.

Änderung der Verkehrsführung

Ab 2012 verschiebt sich die Baustelle im Reussport- und Sonnenbergtunnel, auf dem Lehnenviadukt und den Sentibrücken sowie beim Stadtanschluss auf die Fahrbahn in Richtung Süden. In der Nacht vom 2. auf den 3. November wird zwischen der Verzweigung Rotsee und dem Reussporttunnel die Verkehrsführung geändert. Automobilisten, die von Zug oder Zürich kommen und die Ausfahrt Luzern- Zentrum benutzen wollen, können erst im Reussporttunnel auf die entsprechende Spur wechseln.

Bei schlechter Witterung muss die Umstellung um eine Nacht verschoben werden.

pd/bep

Informationen zum Projekt Cityring Luzern