Cityring: Start in zweite Phase

Am Wochenende geht das Autobahn-Sanierungsprojekt Cityring Luzern in die zweite Phase: Die Bauarbeiten wechseln die Fahrspur und die Verkehrsführung vor der Verzweigung Rotsee soll vereinfacht werden.

Drucken
Teilen
Cityring: Arbeiten im Sonnenbergtunnel. (Archivbild Remo Nägeli/Neue LZ)

Cityring: Arbeiten im Sonnenbergtunnel. (Archivbild Remo Nägeli/Neue LZ)

Dieses Wochenende startet beim Autobahn-Sanierungsprojekt Cityring die zweite Bauphase. Neu werden die Bauarbeiten im Sonnenberg- und im Reussporttunnel in Fahrtrichtung Norden auf die rechte Fahrbahn verlegt. Nördlich des Reussporttunnels wechselt die Baustelle auf den Fahrstreifen zur Reuss hin. Diese Verschiebung bringt laut Bundesamt für Strassen (Astra) leichte Änderungen der Verkehrsführung mit sich. Vor allem die Situation vor der Verzweigung Rotsee werde vereinfacht. Dazu muss aber in der Nacht vom Sonntag, 5. Juni, auf Montag, 6. Juni, der Reussporttunnel in Fahrtrichtung Norden von 0.30 Uhr bis 4.45 Uhr komplett gesperrt werden. Da während dieser Zeit auch der Sonnenbergtunnel gesperrt ist, wird der Verkehr ab Ausfahrt Luzern-Kriens durch die Stadt bis zum Seetalplatz geleitet. Dort kann wieder die Autobahn benutzt werden.

Stauwarnung für 18./19. Juni

Mit grösseren Staus und langen Wartezeiten muss wieder am Sperrwochenende vom 18./19. Juni gerechnet werden. Dann werden im Sonnenbergtunnel zwei Fahrstreifen gesperrt. Das Astra empfiehlt, während dieser Zeit aufs Auto zu verzichten und den ÖV zu benutzen.

red