CKW gründet Telekommunikations-Firma

Die Centralschweizerischen Kraftwerke AG (CKW) gründet die Tochtergesellschaft Fiber Services AG. Damit will die Verteilerin für Elektrizität den Ausbau des Glasfasernetzes vorantreiben.

Drucken
Teilen
CKW baut das Glasfasernetz aus. (Bild: Matthias Piazza/Neue NZ)

CKW baut das Glasfasernetz aus. (Bild: Matthias Piazza/Neue NZ)

Per 3. Januar hat die CKW ihre neue 100%-Tochtergesellschaft Fiber Services AG gegründet. Die neue Gesellschaft übernimmt das bestehende Telekommunikationsgeschäft mit Geschäftskunden sowie zukünftige Vorhaben im Bereich Glasfasertechnologie, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst.

«Die CKW bietet sich mit dem Ausbau des Glasfasernetzes ein neues, zukunftsträchtiges Geschäftsfeld in einem Wachstumsmarkt» erklärt Dieter Moser, Vorsitzender der Geschäftsleitung der CKW Fiber Services AG. Nur mit glasfaserbasierten Festnetztechnologien werde die wachsende Nachfrage nach höheren Datenübertragungsraten nachhaltig erreicht. Es werden auch neue Arbeitsplätze geschaffen, heisst es.

Das Glasfasernetz der CKW Fiber Services AG ist rund 550 Kilometer lang.

pd/rem