CKW investiert in Windparks in Frankreich

Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) beteiligt sich zu 20 Prozent an neun Windparks in Frankreich. Sie geht dazu eine strategische Partnerschaft mit EDP Renewables (EDPR) ein.

Drucken
Teilen
Die CKW betreibt im Entlebuch ein eigenes Windkraftwerk. Nun investiert sie auch in Frankreich in diese Technologie. (Bild: Leserbild Josef Habermacher)

Die CKW betreibt im Entlebuch ein eigenes Windkraftwerk. Nun investiert sie auch in Frankreich in diese Technologie. (Bild: Leserbild Josef Habermacher)

CKW und Axpo beteiligen sich gemeinsam zu 49 Prozent (CKW zu 20 Prozent) an einem Onshore-Windparkportfolio in Frankreich von insgesamt 100 Megawatt. Es besteht aus total 48 modernen Windturbinen an verschiedenen Standorten, verteilt über mehrere Windgebiete, wie die CKW am Montag mitteilte. Die jährliche Stromproduktion des Portfolios reicht für die Versorgung von rund 51‘000 Haushalten. EDPR, Entwickler und Erbauer der Windparks, bleibt mit 51 Prozent weiterhin daran beteiligt. EDPR ist weltweit der drittgrösste Betreiber von Windparks.

Analog zu Partnerwerken in der Schweiz werden EDPR, Axpo und CKW das Management und den Betrieb der Windparks gemeinsam vorantreiben, heisst es in der Mitteilung weiter. Nach dem Bau und der Inbetriebnahme des ersten CKW-eigenen Windkraftwerks im Entlebuch treibt CKW mit diesem Engagement die 2012 beschlossene Investitionsstrategie im Bereich erneuerbare Energien weiter voran.

Das Geschäft bedarf noch der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden.

pd/zim