CKW verkauft mehr Strom

Die Centralschweizerischen Kraftwerke spüren, dass es mit der Wirtschaft aufwärts geht. An Grosskunden verkaufte das Unternehmen mehr Strom.

Drucken
Teilen
Grosskunden brauchen immer mehr Strom. (Bild: Archiv Neue LZ)

Grosskunden brauchen immer mehr Strom. (Bild: Archiv Neue LZ)

Die CKW-Gruppe steigerte die Gesamtleistung um 8 Prozent auf 920 Millionen Franken und verdiente in den letzten zwölf Monaten bis September 2010 120 Millionen Franken, was 50,4 Prozent weniger sind als in der Vorjahresperiode. In dieser war allerdings der Verkauf einer Beteiligung an die Wasserwerke Zug AG in der Höhe von 106,6 Millionen Franken enthalten.

Grosskunden brauchen mehr Strom

Die Kraftwerke verkauften 6099 Millionen Kilowattstunden Strom, was einem Plus von 9,2 Prozent entspricht. Bei Grosskunden stieg die Stromnachfrage gar um 10,6 Prozent an, wie die CKW in einer Mitteilung vom Mittwoch schreiben.

Kunden zahlen weniger für den Strom

Die CKW investierte im Geschäftsjahr rund 122 Millionen Franken in ihre Betriebsanlagen, den grössten Teil in den Ausbau und die Erneuerung der Netzinfrastruktur (82 Millionen Franken). Ab dem 1. Oktober bezahlen CKW-Kunden weniger für ihren Strom: Für Haushaltkunden sinken die Tarife um 4,4 Prozent und für KMUs um bis zu 5,0 Prozent. Die CKW-Gruppe beschäftigt 1668 Mitarbeiter und hat im letzten Geschäftsjahr 22 neue Vollzeitstellen geschaffen.

Wie sich das aktuelle Geschäftsjahr weiter entwickelt, sei schwierig vorauszusagen, heisst es weiter. Als Grund nennt die CKW die uneinheitliche Konjukturentwicklung in Europa und die Revision des nationalen Stromversorgungsnetzes.

rem