Coronafall in Ebikoner Schule: 16 Kinder in Quarantäne

Im Ebikoner Schulhaus Innerschachen ist eine Lehrperson am Coronavirus erkrankt. In der Folge wurde auch für ihre Klasse ab Freitagmittag die Quarantäne angeordnet.

Drucken
Teilen

(cgl) Davon betroffen sind rund 16 Kinder. Sie müssen bis am kommenden Sonntag Zuhause bleiben und dürfen nicht mit anderen Personen in Kontakt treten, heisst es in einem Schreiben an die Eltern der betroffenen Kinder. Das Schreiben, welches vom Schulleiter Ebikon West verschickt wurde, liegt unserer Zeitung vor. Die Dritt- und Viertklässler erhalten während der Quarantäne Fernunterricht.

Im Schulhaus Innerschachen werden zwei Mischklassen geführt: Eine für Erst- und Zweitklässler sowie eine für Dritt- und Viertklässler. Die Quarantäne gilt nur für die älteren Schüler, wie zwei Eltern gegenüber unserer Zeitung bestätigen. Die Schulleitung begründe dies damit, dass die Mindestabstände eingehalten worden seien. Auch seien die Eltern der Erst- und Zweitklässler nicht über den Coronafall informiert worden