Interview
«Der Sportunterricht ist ein wichtiges Ventil für Kinder und Jugendliche» – das sagt der Luzerner Schulsportverband zu den Schutzmassnahmen

Die verschärften Coronamassnahmen an den Luzerner Schulen hinterlassen auch im Sportunterricht Spuren. Patrick Biese präsidiert den Luzerner Verband für Sport in der Schule und sagt, wie die Sportlehrer die Situation meistern.

Roseline Troxler
Drucken

Exklusiv für Abonnenten

Seit dieser Woche gelten im Kanton Luzern für den Sportunterricht weitere Sicherheitsmassnahmen. Kontaktsportarten sind verboten. In der Berufsschule gilt gar Maskenpflicht. Maskentragen ist auch in der Garderobe obligatorisch. Patrick Biese, Präsident des Luzerner Verbands für Sport in der Schule, wehrt sich dagegen, dass der Sport teils als «Spreaderfach» abgetan wird. Und er erklärt, wie er die Schutzmassnahmen umsetzt. Er unterrichtet Sport an der Kantonsschule Alpenquai.

Aktuelle Nachrichten