CVP greift mit SVP-Slogan an

Die Luzerner CVP warnt vor einer Stärkung der SVP. Ihr Wahlslogan ist aber fast identisch mit demjenigen der Konkurrentin. Zufall, so die CVP.

Drucken
Teilen
Die SVP Schweiz und die Luzerner CVP haben sich denselben Wahlkampfslogan ausgesucht. (Bild: Jals)

Die SVP Schweiz und die Luzerner CVP haben sich denselben Wahlkampfslogan ausgesucht. (Bild: Jals)

Die Luzerner Christlichdemokraten wollen mit dem Slogan «Luzerner wählen CVP» die kantonalen Parlamentswahlen im April gewinnen. Die Kernbotschaft: Der Kanton steht so gut da wie nie - und dies dank der CVP. Die Partei warnt vor einer Stärkung der Pol-Parteien SVP und SP im Kanton und der damit verbundenen Blockaden in der Konsenspolitik.

Dass sich die Luzerner CVP eines ähnlichen Slogans wie die SVP Schweiz («Schweizer wählen SVP») bedient, hält CVP-Präsident Martin Schwegler nicht für billig. Das sei Zufall. Der CVP-Parteivorstand habe den Slogan ausgewählt, bevor die SVP Schweiz im Oktober ihre Kampagne bekannt gab. Die Parteibasis der CVP wollte gemäss interner Umfrage trotzdem am Slogan festhalten: «Wir sehen auch einen Nutzen in der Provokation», sagt Schwegler.

Die CVP will wiederum als stärkste Kraft aus den Wahlen hervorgehen. Sie will die Stimmen von 40 000 Wählern holen - 3000 mehr als noch vor vier Jahren. Am Dienstagabend nominiert die Partei in Sursee ihre drei Kandidaten für die Regierungsratswahlen.

Thomas Oswald

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.