CVP in Ruswil stark vertreten

Die CVP konnte in Ruswil ihr Gemeindepräsidium verteidigen und hat drei Sitze im Gemeinderat. Ein Sitz ist noch vakant.

Drucken
Teilen

Als Gemeindepräsident gewählt ist erneut Leo Müller (CVP), der sich 1620 Stimmen sicherte. Das absolute Mehr betrug 910 Stimmen. In den Gemeinderat wurde er mit dem grössten Wähleranteil von 1599 Stimmen gewählt.

Mit Eugen Amstutz und Rolf Marti schickte die CVP zwei neue Kandidaten ins Rennen um einen Sitz im Gemeinderat – wobei beide das absolute Mehr von 1082 Stimmen überboten. Eugen Amstutz erhielt 1412 Stimmen und Rolf Marti 1277 Stimmen. Die FDP konnte mit Dieter Hodel, der 1474 Stimmen erhielt, deren Präsenz im Ruswiler Gemeinderat verteidigen.

Urs Meyer (SVP) und Lotti Stadelmann (SP), die beide neu ins Rennen um einen Platz im Gemeinderat gingen, holten sich 789, respektive 1037 Stimmen und verpassten daher das absolute Mehr. Diese kämpfen am 17. Juni in einem zweiten Wahlgang um den letzten Sitz im Gemeinderat. Die Wahlbeteiligung lag bei 45 Prozent.

pd/chg