CKW baut in Rothenburg neue Unterstation

Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) investiert 7,7 Millionen Franken in den Neubau der Unterstation Rothenburg. 

Drucken
Teilen
Im Industriegebiet von Rothenburg entsteht die neue Unterstation. (Bild: CKW)

Im Industriegebiet von Rothenburg entsteht die neue Unterstation. (Bild: CKW)

Vor kurzem sind auf dem Gelände unmittelbar an der Autobahn A2 in Rothenburg die Bagger aufgefahren. Für rund 7,7 Millionen Franken bauen die CKW während anderthalb Jahren die Unterstation neu, im Frühling 2020 sollen die zwei Grosstransformatoren in Betrieb gehen. 

Laut CKW soll mit der neuen Unterstation die Stromversorgung in den Regionen Sempach, Rothenburg, Emmen und Littau langfristig gestärkt werden. Analysen hätten gezeigt, dass ohne den Neubau aufgrund der steigenden Netzlast mittelfristig die Versorgungssicherheit nicht mehr durchgehend gewährleistet werden könnte, weil die bisherigen Transformatoren in den Unterstationen Hochdorf, Emmenbrücke und Rathausen beim Ausfall eines Transformators überlastet würden. 

In einer Unterstation wandeln Transformatoren den Strom aus dem regionalen CKW-Hochspannungsnetz auf eine tiefere Spannung für das CKW-Mittelspannungsnetz um. Hierzu wird die neue Unterstation an die bestehende Hochspannungsleitung Littau- Sempach angeschlossen. (rem)

Kanton Luzern behält seine CKW-Aktien

Der Kantonsrat hat sich am Montag mit 81 zu 23 Stimmen bei drei Enthaltungen gegen eine Veräusserung von Aktien der Centralschweizerischen Kraftwerke AG (CKW) ausgesprochen.
Evelyne Fischer

CKW senkt Strompreise um 10 Prozent

Privatkunden bezahlen im Schnitt pro Haushalt 120 Franken weniger im Jahr. Auch die meisten Geschäftskunden zahlen nächstes Jahr weniger für den Strom.
Maurizio Minetti