DAMPFSCHIFF: Eine Million Kilometer für die «Stadt Luzern»

Am Samstag feiert das SGV-Flaggschiff «Stadt Luzern» ein ganz besonderes Jubiläum: Es wird seinen millionsten Kilometer fahren. Das entspricht etwa 25 Weltumfahrungen.

Drucken
Teilen
Das Flaggschiff der SGV fährt am Samstag seinen millionsten Kilometer. (Bild: pd / Armin Graessl)

Das Flaggschiff der SGV fährt am Samstag seinen millionsten Kilometer. (Bild: pd / Armin Graessl)

Am Jubiläumstag erwartet die Gäste ein grosser Wettbewerb auf dem Schiff. Dass das Schiff am Samstag nun seinen millionsten Kilometer fahren wird, ist gemäss einer Mitteilung der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) bemerkenswert. Grund: Über viele Jahre wurde es mit 5‘000 bis 8‘000 Kilometern nur sehr spärlich eingesetzt.

1940 betrug die Fahrleistung kriegsbedingt an 14 Einsatztagen nur 1‘555 Kilometer. Heute fahre die «Stadt Luzern» täglich von Mitte Mai bis Mitte Oktober den personenmässig stärksten Kurs des Fahrplans und zusätzlich viele Extrafahrten. So erreicht das Dampfschiff rund 17‘000 Kilometer im Jahr.

Wichtige Fahrten für das Schiff waren die Rütlifahrt der Schweizer Armee mit allen Offizieren zum legendären Rütlirapport von General Guisan am 25. Juni 1940 und die Fahrt der englischen Königin Elisabeth II mit Prinz Philip anlässlich ihres Staatsbesuches am 2. Mai 1980. Für diese königliche Fahrt wurde der Oberdeck-Salon (vorne) aufgefrischt und wird seither «Queen’s Salon» genannt.

Der Kapitän der «Stadt Luzern»: Kuno Stein. (Bild: pd / Armin Graessl)

Der Kapitän der «Stadt Luzern»: Kuno Stein. (Bild: pd / Armin Graessl)

Das Dampfschiff und sein Kapitän

Kuno Stein, seit dem 1. Oktober 1974 durchgehend bei der SGV tätig, ist seit 2010 verantwortlicher Kapitän für das Flaggschiff der SGV-Flotte, welches für 1200 Personen zulässig ist. Der Wandel während seiner vierzigjährigen Dienstzeit ist beeindruckend. «Als ich als junger Matrose auf der «Stadt Luzern» arbeitete, bestand die Mannschaft aus neun Mann. Der Kapitän war eine distanzierte Respektperson, die man nur aus dienstlichen Gründen anzusprechen wagte. Er kam kurz vor der Abfahrt auf das Schiff, trug nie ein Übergewand und gab seine Befehle nur via Sprachrohr in die Maschine, das Ruder wurde von den Steuerleuten betätigt. Heute sind wir sechs Mannschaftsmitglieder, wir steuern und geben die Befehle an die Maschine gleichzeitig und sind in die Arbeiten auf Deck integriert. Dazu führen und betreuen wir als direkte Vorgesetzte das Team durch die Saison. Auch bezüglich Gästebetreuung sind heute die Anforderungen an uns viel grösser als früher.»

Auf die Jubiläumsfahrt am Samstag freuen sich Kuno Stein und seine Mannschaft sehr, da es auch für sie ein spezielles Ereignis sein wird. Bei guter Witterung werden sie die Gäste mit der Festbeflaggung auf dem Schiff begrüssen können und erwarten die Erreichung des millionsten Kilometers auf der Strecke zwischen Beckenried und Gersau.

Grosser Wettbewerb

Am Samstag, 10. Mai fährt das Dampfschiff Stadt Luzern um 11.12 Uhr ab Luzern nach Flüelen und von dort aus um 14 Uhr zurück nach Luzern. Ankunft in Luzern ist um 16.47 Uhr. Die Gäste erwartet auf dieser Fahrt ein Wettbewerb. Mit etwas Glück kann man bei der Schätzfrage zur «Stadt Luzern» Preise gewinnen. Nebst Tageskarten wartet als Hauptgewinn ein «VIP Erlebnistag Gold» auf den Gewinner.

Zur Geschichte der «Stadt Luzern»

Im November 1926 beschloss der Verwaltungsrat der damaligen Dampfschiffgesellschaft des Vierwaldstättersees einen neuen Raddampfer erstellen zu lassen. Die Gebrüder Sachsenberg AG in Rosslau an der Elbe offerierte den Bau zu einem Preis von CHF 860‘000.- und erhielt daraufhin den Auftrag. Baubeginn war am 15. September 1927, die Jungfernfahrt am 23. Juni 1928. Das Dampfschiff «Stadt Luzern» wurde im Jahre 1928 in Betrieb genommen. Fast 86 Jahre später erreicht es nun als letztes der fünf Dampfschiffe der SGV seinen millionsten Kilometer.

HINWEIS
Mehr Infos zum Jubiläumstag gibts auf der Website von der SGV.

pd/nop