Dampfschiff Unterwalden fällt aus

Die «Unterwalden» der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee (SGV) muss eine Verschnaufpause einlegen – nicht das erste Mal. Wie lange das Schiff ausfällt, ist unklar.

Drucken
Teilen
Das Dampfschiff Unterwalden nach der Jungfernfahrt im Mai 2011. (Bild: PD / Armin Graessl)

Das Dampfschiff Unterwalden nach der Jungfernfahrt im Mai 2011. (Bild: PD / Armin Graessl)

Grund für den Ausfall sind laut Mitteilung der SGV «technische Probleme der Antriebsanlage». Bereits vor einem Jahr musste die Unterwalden eine sechstägige Pause einlegen. Der Dampfkessel bereitete damals Probleme. Teile der Isolation hatten sich gelöst. Am 7. Mai 2011 ist das 100-jährige Dampfschiff nach einer dreijährigen und rund 10 Millionen Franken teuren Revision in den See gestochen. Wie lange das Dampfschiff Unterwalden ausfällt, ist unklar.

Der Ausfall des Dampfschiffes Unterwalden habe keinen Einfluss auf den Fahrplan, teilt die SGV mit. Sämtliche Kurse können durchgeführt werden. Hingegen hat der Ausfall Auswirkungen auf die Einsätze der anderen Dampfschiffe. Dies führt unter anderem dazu, dass der Nachmittagskurs Luzern (ab 13.12 Uhr) - Flüelen (16.00 Uhr) - Luzern (an 18.47 Uhr) während dieser Zeit mit dem Motorschiff Schwyz statt mit einem Dampfschiff gefahren wird. Die kulinarischen Mittags- und Abendrundfahrten verkehren täglich weiterhin mit einem Dampfschiff.

pd/rem

Auch Rettungsboote dürfen auf der «Unterwalden» nicht fehlen. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)
13 Bilder
«Unterwalden»-Kapitän Peter Mosimann. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)
«Unterwalden»-Kapitän Peter Mosimann. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)
«Unterwalden»-Kapitän Peter Mosimann. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)
Der prachtvoll renovierte Saal der «Unterwalden». (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)
Das Deck der «Unterwalden». (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)
Die «Unterwalden» meldet sich lautstark zurück. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)
Bild: Manuela Jans/Neue LZ
Bild: Manuela Jans/Neue LZ
Bild: Manuela Jans/Neue LZ
Bild: Manuela Jans/Neue LZ
Bild: Manuela Jans/Neue LZ
Bild: Manuela Jans/Neue LZ

Auch Rettungsboote dürfen auf der «Unterwalden» nicht fehlen. (Bild: Manuela Jans/Neue LZ)